Beethoven Trio Bonn

The Beethoven Trio Bonn are one of the most exceptional and interesting piano trios currently performing. Since their inception in 2005, they have delighted audiences as well as national and international music critics with their “highly expressive passion” (Kulturradio Berlin-Brandenburg), their “perceptive lucidity” (Kulturspiegel), their “gripping balance of emotion and elegance” (Rondo) and their “daring yet convincing performances” (Bonner Rundschau).

 

The Beethoven Trio Bonn first made their name with compositions by their eponym Beethoven and other Romantic works, before more recently turning their attention to Russian repertoire. Mikhail Ovrutsky (violin) and Grigory Alumyan (violoncello) are two of the founding members of this ambitious piano trio, which in 2015 maintained and strengthened its tradition with the addition of pianist Jinsang Lee. All three musicians are among the best in their instruments, are major international award winners and pursuing successful solo careers.

 

Three highly praised CDs document their work to date. Their début CD featuring piano trios by Beethoven and Mendelssohn (Antes) met with great enthusiasm from critics and earned the Trio numerous concert invitations worldwide. In cooperation with Deutschlandfunk, the Beethoven Trio Bonn have produced recordings of the First Piano Trios by Arensky, Rachmaninoff and Shostakovich on the well-known label CAvi-Music, in addition to a first recording of a work by Kapustin. Their world premiere recordings of the newly rediscovered Russian composer Alexander Alyabyev on CAvi-Music in 2015 caused a sensation nationally and internationally and received nominations for awards including the German Record Critics' Award. The ensemble's next CD is currently in production in cooperation with Bavarian Radio (Bayerischer Rundfunk).

Guest performances have taken the musicians all round the world, for example, to South Africa, Spain and Austria, to the USA, and to Japan, where their widely acclaimed concert in the Kioi Hall in Tokyo was a high point in their tour. The piano trio has also performed at the Beethovenfest in Bonn and at the Raderberg concert series in Cologne.

 

Das Beethoven Trio Bonn gehört zu den herausragenden und interessantesten Klaviertrios derzeit. Seit seiner Gründung 2005 begeistert es Publikum wie nationale und internationale Musikkritik mit seiner "hochexpressiven Leidenschaft" (Kulturradio Berlin-Brandenburg), seinem "feinfühlig-luziden Spiel" (KulturSpiegel), seiner "fesselnden Balance von Emotion und Eleganz" (Rondo) und seinen "mutigen, aber überzeugenden Interpretationen" (Bonner Rundschau). 

 

Das Beethoven Trio Bonn machte sich zunächst mit Kompositionen seines Namensgebers und Werken der Romantik einen Namen, bevor es sich in jüngster Zeit verstärkt auch dem russischen Repertoire widmete. Mikhail Ovrutsky (Violine) und Grigory Alumyan (Violoncello) zählen zu den Gründungsmitgliedern dieses ambitionierten Klaviertrios, das seit 2015 mit dem Pianisten Jinsang Lee seine Tradition fortsetzt und vertieft. Alle drei Musiker zählen zu den Besten ihres Instrumentes, sind Preisträger großer internationaler Wettbewerbe und gehen erfolgreich solistischen Karrieren nach.

 

Drei hochgelobte CDs dokumentieren ihr bisheriges Schaffen: Ihre Debüt-CD mit Klaviertrios von Beethoven und Mendelssohn (Antes) wurde von der Kritik mit großer Begeisterung aufgenommen und bescherte dem Trio zahlreiche Konzerteinladungen weltweit. Beim renommierten Label CAvi-Music legte das Beethoven Trio Bonn in Kooperation mit dem Deutschlandfunk Erste Klaviertrios von Arensky, Rachmaninoff und Schostakowitsch sowie  eine Ersteinspielung von Kapustin vor. Die Weltersteinspielungen des wiederentdeckten russischen Komponisten Alexander Alyabyev von 2015 (CAvi-Music) sorgten national wie international für Furore und wurden u.a. für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert. Derzeit ist die nächste CD des Ensembles in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk in Vorbereitung. 

 

Gastspiele führten die Musiker um die Welt, beispielsweise nach Südafrika, Österreich, in die USA, nach Spanien und Japan, wo ihr umjubeltes Konzert in der Kioi-Hall in Tokio Höhepunkt einer Tournee war. Außerdem konzertierte das Klaviertrio wiederholt beim Beethovenfest Bonn und den Raderbergkonzerten Köln.